BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Klassenbücherei

Leseförderung an der Olzeborchschule

 

Leseförderung findet in der Olzeborchschule über vielfältige und unterschiedliche Wege statt. Dazu gehören die Ausleihmöglichkeit in unserer Schulbücherei und Besuche in der Gemeindebücherei. Einige Klassen haben zusätzlich eine eigene Klassenbücherei und, soweit es der Platz erlaubt, eine Leseecke.

Im Frühjahr findet für alle Kinder ein Vorlesewettbewerb statt. Im November beteiligt sich die Grundschule am bundesweiten Vorlesetag. Die Schule hat eine Schullizenz für das Online-Portal Antolin. Über die Deutschlehrkräfte werden die Kinder klassenweise angemeldet. Dort finden sich zahlreiche Quiz zu allen Altersstufen, die vor allem zu Hause bearbeitet werden können.

 

 

Vorlesewettbewerb

 

Zum sechsten Mal hätte 2020 in den Grundschulklassen unser schulinterner Vorlesewettbewerb stattfinden sollen. Dadurch, dass er in den Zeitraum der Schulschließung wegen des Corona-Virus fiel, musste er ausfallen. In einigen Klassen wurde nach Wiederaufnahme des Unterrichts zumindest der Klassen-entscheid durchgeführt.
Wir hoffen auf gute Bedingungen im nächsten Schuljahr um den Wettbewerb wieder durchführen zu können.

 

So fand der Vorlesewettbewerb bisher statt:
Nach den Osterferien wurde ein Klassenentscheid durchgeführt, an dem alle Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klassen teilnahmen – fleißig wurde in der Schule und zu Hause dafür geübt. Ein Text durfte selbst ausgesucht und vorbereitet werden. Um die Klassenbesten zu ermitteln, musste jedes Kind außerdem einen unbekannten Text vor der Klasse vorlesen. Bewertet wurden dabei folgende Kriterien: flüssiges Vorlesen, gute Betonung, angemessene Lautstärke, angemes-senes Lesetempo sowie textgenaues Vorlesen. Die beiden Klassensieger*innen hatten bis zum Wettbewerb in ihren Klassenstufen eine Woche Vorbereitungszeit. In der Jury saßen jeweils zwei Personen aus der Olzeborchschule und jemand aus der Buchhandlung Rahmer. In den letzten Jahren verteilte Herr Rahmer in jedem Jahrgang gemeinsam mit der Stoff-Leseratte Otilie Bücher an die drei Besten. Die anderen Teilnehmenden erhielten kleine Trostpreise. Alle bekamen eine Urkunde.

 

DSC_5464

Vorlesetag

 

 

 

So fand der Vorlesetag bisher statt:

In der Grundschule wurde am bundesweiten Vorlesetag (3. Freitag im November) vorgelesen. Dazu konnten sich die Kinder der Klassen 1 bis 4 aus einem vielfältigen Angebot in der eigenen Altersgruppe (Kl. 1 und 2, bzw. Kl. 3 und 4) ein Buch aussuchen. Für eine Schulstunde wurde ihnen von Lehrkräften, Schulassistenten, Kooperationserzieherin, Senioren oder Eltern vorgelesen. Danach konnten sie im Klassenverband von ihrem Buch erzählen.

 

Durch Corona und die geltenden Hygienebestimmungen kann das in diesem Jahr in dieser Form nicht stattfinden. Trotzdem wird es bei uns am 17. November 2020 einen Vorlesetag geben. Er wird diesmal klassenintern stattfinden.

Zu den vielfältigen Möglichkeiten gehören:

  • Die Klassenlehrerin liest vor.

  • Die Deutschlehrerin liest vor.

  • Verschiedene Bücher stehen zur Auswahl und die Klasse entscheidet welches Buch vorgelesen werden soll.

  • Ein Buch zum Jahresthema des Vorlesetags „Europa und die Welt“ wird vorgelesen.

  • Vielleicht wird in jeder Stunde etwas vorgelesen?

 

Die Klassenlehrkräfte koordinieren den Vorlesetag für ihre Klasse. Wir machen das Beste aus der Situation und sind gespannt darauf, wie der Vorlesetag in diesem Jahr sein wird!

 

 

Sieger_o.J

Das sind die Siegerinnen und Sieger vom Schuljahr 2018/19

Jury

Unsere Jury 2019:

K. Bahnsen (Schulassistentin), C. Möller (Schulleiter), Herr Rahmer mit Leseratte Otilie (Buchhandlung)